Das Internationale Volkssport-Abzeichen

Lassen Sie sich ihre volkssportliche Leistung beurkunden!



Das Volkssport-Abzeichen beginnt mit der Schnupperkarte GRÜN

Preis - kostenlos !

Wenn das Schnupperheft grün 10 IVV Stempel enthält, ist es dem Abzeichenwart einzureichen. Er erstellt einen Abzeichenpass und sendet diesen mit der Bronze-Nadel und der Urkunde an den Absender retour. (Bitte jeweils ein frankiertes Rückwort-Kuvert beilegen)


1. Möglichkeit -> Teilnahme-Wertung

 

Der Volkssportler kauft nun das Lila Wertungsheft Teilnahmewertung.

Dort lässt er weitere 20 IVV Stempel eintragen und sendet das Wertungsheft mit

dem Abzeichenpass wieder dem Abzeichenwart. Der Wanderer bekommt nun die Silberne Nadel und die Urkunde.

Der Volkssportler kauft nun erneut ein Lila-Heft. Dort lässt er weitere 20 IVV Stempel eintragen und sendet das Wertungsheft mit dem Abzeichenpass wieder dem Abzeichenwart. Nun bekommt der Wanderer die Goldene

Nadel und die Urkunde.

Weiter geht es immer noch mit dem Lila-Heft, wo ab jetzt 25 IVV Stempel eingetragen werden für die Wertungen 75, 100, 125, bis zu 600 Teilnahmen. Ab der 600. Teilnahme wird auf das Rote Wertungsheft gewechselt. In dieses können wahlweise 50 (650, 700, 750 usw.) oder 100 (700, 800, 900 usw.) Teilnahmen gestempelt werden. Dies entscheidet der Volkssportler jeweils selber.

 

 

In das Rote Wertungsheft Teilnahmewertung  kann der Volkssportler wahlweise 50 oder 100 Teilnahmen einstempeln lassen. Die Umsetzung erfolgt in der Form, dass das rote Wertungsheft insgesamt 100 Einträge/Zeilen aufweist.

Der Volkssportler kann es - auf eigenen Wunsch – bereits nach 50 Wertungen vorlegen, erhält hierfür eine Verleihungsurkunde, das Heft wird entwertet und für die nächsten 50 Wertungen kauft er ein neues Wertungsheft (1. Variante).

Der Volkssportler kann es – wiederum auf eigenen Wunsch – auch erst nach 100 Wertungen vorlegen, erhält hierfür eine Verleihungsurkunde, das Heft wird entwertet und für die nächsten 100 Wertungen kauft er ein neues Wertungsheft (2. Variante)


2. Möglichkeit -> Kilometer-Wertung

 

Blaues Wertungsheft Kilometerwertung - Stufe: bis 10'000 km

 

Die Kilometerwertung erfolgt mit dem blauen Wertungsheft in den Stufen 500, 1000, 1500, usw. bis Erreichen von 10'000 km. Danach wechselt der Wanderer auf das gelbe Wertungsheft.

 

  

 

 

Gelbes Wertungsheft Kilometerwertung - Stufe: über 10'000 km

 

Der Volkssportler hat die Wahl, ob er das Wertungsheft jeweils nach weiteren 1'000 Kilometern (11'000, 12'000, 13'000, usw.) zur Wertung vorlegt oder erst nach weiteren 5'000 Kilometern (15'000, 20'000, 25'000, usw.).

Der Volkssportler kann - auf eigenen Wunsch - das gelbe Wertungsheft nach 1'000 km vorlegen, erhält hierfür eine Verleihungsurkunde, das Heft wird entwertet und für die nächsten 1'000 km kauft er ein neues gelbes Wertungsheft.

Der Volkssportler kann - auf eigenen Wunsch - das gelbe Wertungsheft aber auch erst nach 5'000 km vorlegen, erhält hierfür eine Verleihungsurkunde, das Heft wird entwertet, und für die nächsten 5'000 km kauft er ein neues Wertungsheft.

Der Volkssportler kann zwischen den Varianten wechseln. Er kann auch nach 2'000 oder 3'000 km das Wertungsheft einreichen. Grundsätzlich jeweils nach vollen Tausendern.